Slide background

SILESTONE®: RESTAURANT TUSET (TWO7), BARCELONA

Die Gruppe Olivé, Besitzer bekannter Restaurants in Barcelona, konnte auf die Mitarbeit von Jean Pierre Marty, Präsident der Gruppe Adisa, als Projektleiter für die neue Herausforderung zählen: das berühmte Restaurant Reno brauchte ein neues Konzept.

Dieses legendäre Restaurant – ein beliebter Hot-Spot im Nachtleben Barcelonas – wurde 1961 unter Alfonso Milá Sagnier, kürzlich verstorben, und Federido Correa eingerichtet. Unter anderem designten beide auch Restaurants wie Flash flash, Il Giardinetto oder Portés, sowie Discos wie Up & Down und Wohnhäuser wie das Gebäude Monitor oder Atalaya.

Das Design, die Qualität, die Präsentation, Innovation und Effizienz sind die herausragenden Werte des neuen Restaurants TUSET (Two7). Detailverliebtheit und hervorragende Küche, Top-Qualität in Bezug auf Räumlichkeiten und Produkte, das ist das Markenzeichen aller Restaurants der Gruppe Olivé.

Neue Ideen für die Hotel- und Gastronomiebranche sowie gutes Handwerk und entsprechender Service sind Werte, die auch Cosentino teilt. Daher wurde Silestone® gewählt, als Messlatte für die Qualität des Designs dieses außergewöhnlichen Restaurants.

TECHNISCHES DATENBLATT
PROJEKT:Integrierter Umbau des alten Restaurants Reno
ORT:Tuset 27, Barcelona
TEAM:Jean Pierre Marty (Project Director)
ES! Estrella Salietti (Interior design)
ADISA (kitchen installation)
Mármoles Empordà (Stone mason)
ELEMENTE:Silestone®
FARBE:Rojo Eros
Negro Tebas

Mit der Kreation des Restaurants Tuset wurde eine revolutionäre Idee in der Welt der Gastronomie geboren. Jean Pierre Marty ist der Verantwortliche dieser gelungenen Innovation. Innovativ ist die Küchengestaltung, nicht aber die der Küche selbst, sondern ihre strategische Platzierung im wichtigsten Teil des Restaurants.

DIE KÜCHE ZWISCHEN DEN TISCHEN

Jean Pierre Marty kam auf die revolutionäre Idee, die Küche in der Mitte seines Restaurants zu platzieren. Von Tischen umgeben und für die Kunden vollständig offen. Die Restaurantbesucher haben freien Blick auf Herde, Köche, Ofen, Zutaten und Speisen … Absolute Transparenz.

Mit diesem Konzept wird der Gast Teil der Zubereitung, es wird eine Brücke geschaffen zwischen Küche und Kunde, es entsteht Nähe und Kontakt.

Im Restaurant Tuset ist alles so gestaltet, dass eine perfekte Atmosphäre entstehen kann, in der es möglich wird, jedes Detail zu genießen. Der Raum ist so designt, dass jedes Element eine Schlüsselrolle spielt im Erleben des Gastes.

Ohne Zweifel steht Tuset an der Spitze modernen Designs und ist Pionier einer neuen Generation von Restaurants.

SILESTONE®, EIN RADIKALER SCHRITT

Für gewöhnlich ist Edelstahl das meistbenutzte Material in Profi-Küchen. Aber in diesem Fall, wo ein direkter Kontakt besteht zwischen Küche und Kunde, suchte man ein edleres Material. Nachdem etliche Möglichkeiten durchdacht und verworfen worden waren, wie z. B. Marmor, fiel die Entscheidung für Silestone®, denn dies war der radikalste Schritt, den man in einer Profi-Küche gehen kann.

Silestone® vereint alle notwendigen Eigenschaften für Küchen dieser Größenordnung, wie Widerstandskraft, Pflegeunempfindlichkeit, niedrige Porendichte, und bietet als Plus den bakteriostatischen Schutz. Es gab nur ein Problem: Das Gesundheitsamt verlangte eine konkave Verbindung, die bis dato mit Silestone® niemals gemacht worden war. Für Jean Pierre Marty war das allerdings kein Problem. Nachdem er einige Tage mit den Experten des Unternehmens in der Fabrik von Cosentino verbracht hatte, fanden sie eine Lösung, um die Hygienevorschriften zu erfüllen.

ROJO EROS Y NEGRO TEBAS

Estrella Salietti, bekannte Innenarchitektin, war mit der Entwicklung des Designs für das Restaurant beauftragt worden. Sie wählte Silestone® in den Farben Rojo Eros und Negro Tebas. Das Material für die Hauptküche setzte sich aus zwei Arbeitsplatten mit gegehrtem Herd und Walm, deren Verbindung mit der Wand mit der hygienischen Kurve ausgeführt wurde. Diese Arbeitsplatten werden wie Beistelltische benutzt. In der Mitte der Küche wurde eine Arbeitsplatte installiert, die wie ein Übergangstisch mit verstärkter Verkleidung, mit abgerundeten Ecken fungiert. Vier Regale aus rotem Silestone® Rojo Eros vervollständigen die Küche.

Die Küche im Zentrum des Restaurants ist aus schwarzem Silestone® Negro Tebas, wobei ein Walm mit hygienischer Kurve und eine gegehrte Verkleidung verwendet wurde. Das Material wurde für die Arbeitstische und den Mise-en-place-Bereich der Küche verwendet.

In einem weiteren Arbeitsbereich der Küche, wo ebenfalls etliche Gerichte zubereitet werden, wurde für Arbeitsplatten und Bar roter Rojo Eros verwendet. Insgesamt wurden etwa 35 m2 verbraucht.

„Mit Silestone® konnten wir hygienetechnische Erfordernisse und Ästhetik verbinden.”
Jean Pierre Martyproject director

© Cosentino S.A. All rights reserved